Lange Nacht der Museen im Kloster Lüne

LNdM_Mailabbinder_540x128

Freuen Sie sich auf eine lange Nacht voller Kultur!

Mit der Dämmerstunde erleben Sie den Klosterhof in warmes Licht getaucht. Wandeln Sie schweigend mit einer Kerze in der Hand durch den dunklen gotischen Kreuzgang. Verweilen Sie in der Kirche und nehmen Sie diesen besonderen Raum mit allen Sinnen in sich auf.

Besondere Glanzlichter zu unterschiedlichen Zeiten:

  • Gregorianische Chorgesänge von der Nonnenempore
  • Worte und Gedichte – gelesen von Äbtissin und Konvent
  • Orgelvariationen erfüllen das Gewölbe
  • Trompetensolo aus dem Dunkel
  • Lautenklänge verzaubern Ihr Ohr

Lassen Sie sich überraschen! Das Kloster ist bis 24.00 Uhr für Sie geöffnet.

Das Café im Kloster erwartet Sie mit allerlei Gaumenfreuden im Klostergarten und Sommerremter.

Vorverkauf:
Tourist-Information, LZ Veranstaltungskasse und alle teilnehmenden Museen.

Einzelkarte        8,–
ermäßigt             5,–
Familienkarte  18,– (2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern)
Für Kinder bis 8 Jahre ist der Eintritt frei.

Schirmherr der Lüneburger Museumsnacht ist Oberbürgermeister Ulrich Mädge.