Von Liebe und anderen Malheurs

Das Vokalensemble Lüneburg gastiert in unserer Klosterkirche

Zu der Historie:

Alles begann mit einem Steinway Flügel in der Abtskapelle von St. Michaelis: Als dieser im Jahr 2015 mit einem Konzert eingeweiht werden sollte, fanden sich zwölf Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Michaeliskantor Henning Voss zusammen, um ein Programm zu singen, dessen Höhepunkt die „Liebesliederwalzer“ von Johannes Brahms waren. Da das gemeinsame Singen in sehr kleiner Runde – mit nur zwölf Personen – sowohl bei den Ensemblemitgliedern als auch beim Publikum Begeisterung auslöste, entschloss man sich, von Zeit zu Zeit unter dem Namen Vokalensemble Lüneburg in dieser Besetzung Programme mit anspruchsvoller Chormusik zu erarbeiten und aufzuführen. Zwischenzeitlich hat das Vokalensemble Lüneburg sowohl a cappella als auch mit Klavierbegleitung diverse Programme an unterschiedlichen Aufführungsorten in Norddeutschland zu Gehör gebracht und trat 2019 erstmals unter seinem neuen Leiter, Kirchenmusikdirektor an St. Johannis Lüneburg, Joachim Vogelsänger, auf. Das Konzertrepertoire des vergangenen Konzertes 2019 beinhaltete A-Cappella Literatur sowohl aus der Renaissance als auch aus dem 20. Jahrhundert, so z.B. die Hymn to Cecilia von Benjamin Britten aus den Jahren 1940 bis 1942.

Das diesjährige Programm spannt einen Bogen von der Renaissance bis zum Jazz:

Melchior Franck, 3 Hohelied-Motetten
Du bist aller Dinge schön
Fahet uns die Füchse
Ich sucht des Nachts

Gesualdo Madrigale
Luci serene e chiare
Dolcissima mia vita
Moro lasso al mio duolo

Elgar 
Three early Partsongs
Two Choral Songs, Op. 73:
Love’s Tempest
Serenade

Jazz:
Blue Moon
Over the Rainbow
Autumn Leaves
She was beautiful
Let’s do it

Datum

Sonntag, 08.03.2020

Uhrzeit

17:00