Bei uns zu Gast: GOOD WEIBS

Benefizkonzert
für den Freundeskreis Hospiz Lüneburg e.V.

GOOD WEIBS – good vibrations fühlen und dabei Gutes tun – das haben sich die rund 80 GOOD WEIBS vorgenommen, ob jung oder alt, von weit her oder immer schon in Bremen. Die ersungene Gage spenden sie für wohltätige Zwecke.

Begleitet werden die GOOD WEIBS bei ihren Auftritten von dem Pianisten Benny Grenz.

Veranstalter:
Freundeskreis Hospiz Lüneburg e.V.

Ort: Klosterkirche Lüne

Karten:
LZ-Veranstaltungskasse,
Am Sande 17, Tel. 04131-740 444  oder
Hospizbüro, Tel. 77 28 74

(04131)77 28 74

30. Lüneburger Bachwoche

4. – 10. September 2016
Künstlerische Leitung: Claus Hartmann

Das Lüneburger Bachorchester

unter Leitung von Leonie Hartmann gastiert in unserer Klosterkirche.

Programm:
Joh. Seb. Bach:
1. Brandenburgisches Konzert BWV 1046
Sinfonia D-Dur aus der Kantate BWV 42

W.A. Mozart:
Divertimento D-Dur KV 251
Sinfonie g-Moll, KV 550

Veranstalter:
Freunde der Lüneburger Bachwoche e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Lüneburg

Karten: LZ-Veranstaltungskasse Lüneburg
Am Sande, Tel. 04131/740 444

Eintritt: € 20,00, € 16,00, € 8,00
Schüler und Studenten 50% Ermäßigung

 

30. Lüneburger Bachwoche

4. – 10. September 2016
Künstlerische Leitung: Claus Hartmann

Tobias Feldmann, Violine

Der preisgekrönte Nachwuchs Violinist Tobias Feldmann spielt zum zweiten mal  in der Klosterkirche. Bereits im Sommer 2015 begeisterte er gemeinsam mit dem Lüneburger Bachorchester das Publikum.

Programm:
Joh. Seb. Bach:
Partita d-Moll, BWV 1004
Partita E-Du, BWV 1006

Eugène Ysaye:
Sonate für Violine solo e-Moll, op. 27 Nr. 4

Veranstalter:
Freunde der Lüneburger Bachwoche e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Lüneburg

Das Konzert findet in der Klosterkirche statt
Karten: LZ-Veranstaltungskasse Lüneburg
Am Sande, Tel. 04131/740 444

Eintritt: € 14,00, € 8,00

Kloster Lüne am Vorabend der Reformation

Vortrag Dr. Sabine Wehking

Reformation und Vision – Die Äbtissin Dorothea von Meding

 

Dr. Sabine Wehking wurde 1956 geboren und studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Göttingen. Sie ist freie Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Für ihre Arbeiten wurde sie mit dem Geschichtspreis der Stadt Minden ausgezeichnet. Als Autorin veröffentlichte Dr. Wehking insbesondere über die Deutschen Inschriften verschiedener norddeutscher Städte.

Um das Jahr 1623, im Alter von etwa 65 Jahren, erinnerte sich Dorothea von Meding an ein Ereignis ihrer Jugendzeit: Die Vision des gekreuzigten Christus in den Wolken über dem Kloster Lüne, die sie in einem Gemälde festhalten ließ – nicht zufällig, denn zur selben Zeit findet innerhalb der evangelischen Kirche eine Hinwendung zu mehr Frömmigkeit und Andacht statt, ganz besonders auch im Kloster Lüne.

Der Eintritt ist frei, ein Spendenbeitrag ist erbeten.

2016-09-09 Kloster Lüne Vortr. Dr. Wehking (3)
2016-09-09 Kloster Lüne Vortr. Dr. Wehking (5)
2016-09-09 Kloster Lüne Vortr. Dr. Wehking (8)

Schriftliche Anmeldung erforderlich:

Kloster Lüne
Am Domänenhof
21337 Lüneburg

Tag des offenen Denkmals

Gemeinsam Denkmale erhalten

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 steht unter dem Motto “Gemeinsam Denkmale erhalten” und damit ganz im Zeichen gemeinschaftlichen Handelns.

Eine besondere Kostbarkeit hält unser Museum für sakrale Textilkunst in diesem Jahr für Sie bereit. Zusätzlich zu der ständigen Ausstellung von mittelalterlichen Leinenstickereien, Teppichen und Banklaken zeigen wir Ihnen im Hinblick auf das Luther-Jubiläumsjahr 2017 deutschsprachige  Bibeln vor Luther aus der Lüneburger Ratsbibliothek sowie aus Privatbesitz.

Das Museum für sakrale Textilkunst ist an diesem Tag für interessierte Besucher von
11.30 h – 13.00 h und von 14.30 – 17.00 h
geöffnet. Sonderführungen durch die Ausstellung vorreformatorischer Bibeln mit Kurator Dr. Wolfgang Schellmann jeweils
11.30 h / 14.00 h / 16.00 h
Der Eintritt ist ist frei.

Unser Kloster kann im Rahmen der regulären Führungen besucht werden.
Der Eintrittspreis beträgt € 6,00.

Mahlanders_07
Mahlanders_08

Bei uns zu Gast: Niedersächsische Musiktage 2016

Sabine Meyer,
Modigliani Quartett u.a.

Georges Bizet:
Carmen-Suite  (arr. Andreas Tarkmann)

Franz Schubert:
Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher F-Dur D 803

Da treffen zwei leidenschaftliche Frauen aufeinander:

Star-Klarinettistin Sabine Meyer widmet sich mit Inbrunst der feurigen “Carmen”. Bizets Oper voller Liebe, Leidenschaft und Eifersucht erklingt in einer Bearbeitung für Nonett, für das Sabine Meyer das Modigliani-Quartett sowie weitere namhafte Musiker um sich schart.

Kombiniert wird die Carmen-Suite mit dem lebhaften, farbenreichen Oktett von Franz Schubert.

logo_nieders.sparkassenstiftung

Das Konzert im Rahmen der 30. Niedersächsischen Musiktage wird gefördert durch die Sparkassen-Finanzgruppe

 

Veranstalter:
Niedersächsische Sparkassenstiftung

Spielort: Klosterkirche Lüne

Eintrittskarten 17 – 22 €

Sparkasse Lüneburg, Filiale An der Münze
An der Münze 4–6, 21335 Lüneburg
04131 2880
Landeszeitung Veranstaltungskasse
Am Sande 18, 21335 Lüneburg
04131 740444

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose jeweils mit Ausweis.

Schwerbehinderte erhalten den ermäßigten Preis, die Begleitung von Behinderten mit B-Ausweis erhält eine Freikarte.

Bei uns zu Gast: Das Lüneburger Kammerorchester

7. Herbstkonzert “Musikalische Nachbarn”

Unter Leitung von Urs-Michael Theus  gastiert das Lüneburger Kammerorchester in unserer Klosterkirche mit einem Kammerkonzert unter dem Motto “Musikalische Nachbarn”:

Jan Peter Sweelinck – Fantasia chromatica

Georg Friedrich Händel
Konzert B-Dur für Harfe und Streicher HWV 294
Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 5 HWV 323

Wolfgang Amadeus Mozart
Salzburger Sinfonie Nr. 1 D-Dur KV 136

Edward Elgar – “Sospiri” für Harfe und Streicher op. 70

Antonin Dvorak – Zwei Walzer aus op. 54

Nikolay Sokolow – 2. Streicherserenade G-Dur op. 23

Claude Debussy
Danses sacrées et profanes für Harfe und Streichorchester

Christiane Werner, Harfe


Veranstalter: 
Das Lüneburger Kammerorchester

Eintrittskarten                12,00 €
ermäßigt                         8,00 €
Familien ab                  28,00 €
LZ Veranstaltungskasse Lüneburg
Am Sande 17, Tel. 04131/740 444
und an der Abendkasse

Das Konzert findet in der Klosterkirche statt

Kloster Lüne am Vorabend der Reformation

Vortrag Dr. Thomas Lux

Lüneburger Ablassbriefe –
Geschäfte mit dem Fegefeuer

Der Leiter des Lüneburger Stadtarchivs führt in das Weltbild des mittelalterlichen Menschen ein. Der Mißbrauch des auch in Lüneburg verbreiteten Ablaßwesens war wesentlicher Anstoß zu Luthers Thesenanschlag in Wittenberg im Jahr 1517.

Der Eintritt ist frei, angeboten werden “sündhafte Kleinigkeiten gegen Ablass”

2016-09-23-kloster-luene-vortr-dr-laux-4
2016-09-23-kloster-luene-vortr-dr-laux-6
2016-09-23-kloster-luene-vortr-dr-laux-5

Schriftliche Anmeldung erbeten:

Kloster Lüne
Am Domänenhof
21337 Lüneburg

Kloster Lüne am Vorabend der Reformation

Vortrag Superintendentin Christine Schmid

image

Hier stehe ich und kann nicht anders

Erfahrungen von Freiheit und Bindung in der Reformationszeit und heute beleuchtet der Festvortrag von Superintendentin Christine Schmid zum Abschluss des Veranstaltungszyklus des Klosters. Der Abend schließt mit einem Empfang im Kreuzgang und Südflügel des Klosters ab.

Der Eintritt ist frei, Spendenbeitrag erbeten

2016-10-28-kloster-luene-vortr-superintendentin-schmid-4-100-dpi
2016-10-28-kloster-luene-vortr-superintendentin-schmid-6-100-dpi
2016-10-28-kloster-luene-vortr-superintendentin-schmid-7-100-dpi

Schriftliche Anmeldung erbeten:

Kloster Lüne
Am Domänenhof
21337 Lüneburg

Der Vortrag findet in der Klosterkirche statt

Bibelausstellung bis 15. Dezember 2016

Die Ausstellung vorreformatorischer Bibeln im Museum für sakrale Textilkunst ist aufgrund der hohen Nachfrage bis zum 15. Dezember 2016 verlängert!

Öffnungszeiten:
donnerstags und samstags, jeweils um 15.00 Uhr
Gruppen auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten

Das Museum kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Bitte melden Sie sich an.

Weitere Informationen: (04131) 5 23 18