Spirituelle Kunst zwischen Tradition und Moderne

Ikonenmalerei von Silvia Stolz und
Ikoneninspirationen von Elena Steinke

Gezeigt werden Werke von zwei  Künstlerinnen, die auf ganz unterschiedlicher kunstästhetischer, methodischer und werkstofflicher Basis entstanden sind.
Die Ausstellung bietet eine interessante Gegenüberstellung von uralter, traditioneller Malweise auf Holztafeln und zeitgenössischen Malmethoden und Werkstoffen der letzten 60 Jahre. Das verbindende Element beider Künstlerinnen ist das Edelmetall Gold, das den Glanz himmlischen Lichtes symbolisiert.

Elena Steinke hat ihre Kunstausbildung in den 80er Jahren in der Sowjetunion absolviert und war bis 2001 in Russland tätig. Sie lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin, Dozentin und Autorin in Nordfriesland.
Silvia Stolz ist nach mehreren Aufenthalten in Griechenland Künstlerin aus Leidenschaft für die Ikonenmalerei geworden. Sie ist selbständige Psychotherapeutin und Neuropsychologin.

Dauer der Ausstellung:
25. Mai – 26. August 2018

 

Bei uns zu Gast: Ensemble AquAkkord

A-cappella-Gesang von Klassik bis Pop

Es erklingen A-cappella-Werke aus verschiedenen Epochen, u.a. von Johann Sebastian Bach, Orlando di Lasso, John Dowland und Henry Purcell. Die Gruppe kann aber auch Pop! Die Sänger werden uns auch bekannte Songs der King’s Singer, Comedian Harmonists und der Beatles in spannenden Arrangements zu Gehör bringen.
Der Einsatz von Counter-Tenören mit ihren hohen Stimmen und dem damit einhergehenden großen Stimmumfang verleiht dem Männer-Ensemble eine besondere Klangfarbe.

Der Eintritt ist frei.
Um die Reisekosten zu decken, wird um eine Spende gebeten.

Bei uns zu Gast: Reinhard Glende und TBONEBRASS

Im ersten Teil des Konzertes spielt der bekannte Berliner Cembalist Reinhard Glende auf seinem nach historischen Vorbildern entstandenen Instrument. Im zweiten Teil tritt das junge Posaunenquartett TBONEBRASS auf. Die vier jungen Musiker sind Stipendiaten bei Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. und überzeugen durch Begeisterung, Klang, Vielseitigkeit und Gemeinschaft. Genaue Angaben zum Programm folgen.

Das Konzert wird gesponsert vom Rotary Club Hamburg-Harburg im Rahmen des deutsch-französischen Rotariertreffens im Kloster Lüne.

Das Konzert ist öffentlich. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Das Konzert findet in der Klosterkirche statt

Ferienstarter – Grosser Familientag im Kloster Lüne

Das Familienprogramm “Ferienstarter” ist so gut angenommen worden, dass die Lüneburger Museen es in diesem Jahr schon zum dritten mal anbieten.

Jedes der vier  Museen trägt mit seinem eigenen Profil individuell zum kulturellen Leben der Stadt bei. Die Sammlungen sind das Gedächtnis der Stadt Lüneburg und seiner Bewohner. Die Häuser bewahren und präsentieren einzigartige Kulturschätze von nationaler und internationaler Bedeutung.

Familien-Eintrittskarten gibt es an diesem Tag für 12,50 € (2 Erwachsene + max. 5 Kinder) an jeder Museumskasse. Diese berechtigen zum Eintritt in alle vier Museen sowie zur Teilnahme an allen Ferienstarter-Aktionen.

Spirituelle Kunst zwischen Tradition und Moderne

Ikonenmalerei von Silvia Stolz und
Ikoneninspirationen von Elena Steinke

 

Führungen durch die Sonderausstellung mit der Künstlerin Elena Steinke:

Freitag, 13. Juli 2018 – 16.00 h
Freitag, 24. August 2018 – 16.00 h

jeweils vor der gesungenen Abendvesper, die um 17.30 h beginnt.
Die Führung durch die Ikonen-Ausstellung ist kostenfrei.

Kreative Klosterwerkstatt

Workshop mit Elena Steinke

Ein Workshop für alle, die sich für die Geschichte der Textilkunst interessieren und Freude am Gestalten mit Textilien haben.

Das Thema dieses Workshops steht sowohl mit der aktuellen Ausstellung „Spirituelle Kunst zwischen Tradition und Moderne“, als auch mit den kostbaren Textilkunstwerken des Museums für sakrale Textilkunst des Klosters Lüne im Einklang.

An Beispielen aus ihrer Bilderserie „Ikonen-Inspirationen im russischen Stil“ zeigt Elena Steinke Ergebnisse ihrer ästhetischen Suche nach Form und Inhalt in der spirituellen Kunst heute. Die modernen Medien und Materialien beeinflussen die Veränderungen in den Gestaltungsmethoden der bildenden und der angewandten Kunst und tragen zur Bereicherung der ursprünglichen Formen bei. Elena Steinke geht es in ihrer Arbeit um eine harmonische Verschmelzung von Altem und Neuem. Sie wird die Nutzung von Acrylfarben in Verbindung mit den traditionellen Elementen der Süßwasserperlenstickerei erklären.

Ein Rückblick in die Kunstgeschichte der Klosterarbeiten im alten Russland wird auch die Parallele zu den Exponaten der Klostersammlung von Textilien aus dem Hoch- und Spätmittelalter sichtbar machen.

Im praktischen Teil ihres Workshops  bietet die Künstlerin den Teilnehmern an, ein Textilpüppchen nach uralter Tradition und einen Quiltblock in Blumenmuster selbst zu gestalten. Für die nicht mit Nähkunst vertrauten Teilnehmer ist auch eine Umsetzung ohne Nähen zu müssen, möglich.

 

Teilnahmegebühr:  100,- € ( Materialkosten für Püppchen und Quiltblock eingeschlossen)
Bitte bringen Sie mit:  Nähzeug, Schere, Notizblock, Blei- und Buntstifte, mittlerer Borstenpinsel, Handtücher.

Teilnehmerzahl:      max. 15 Teilnehmer

Anmeldung erforderlich:
Elena Steinke, D-25821 Breklum

artstudio.breklum@gmail.com

Bei uns zu Gast: Katja Breitling

Märchen-Wandelgang

Gehen Sie gemeinsam mit der Märchenerzählerin Katja Breitling durch das Kloster Lüne und lauschen Sie dabei wundersamen Märchen aus aller Welt. Sie wandeln durch Küche, Remter, Uhlenflucht, Nonnenchor und Kräutergarten. Dabei erfahren Sie von kochenden Klosterbrüdern, betenden Gauklern und träumenden Schwestern.

Kinder ab 7 Jahre und Erwachsene sind gleichermaßen herzlich willkommen, das Kloster innen wie außen auf märchenhaft neue Weise zu entdecken.

Frau Breitling bietet 2018 folgende Termine an:
Donnerstag, 10. Mai 2018
Sonntag,       17. Juni 2018
Sonntag,       15. Juli 2018
Samstag,       25. August 2018
Sonntag,       16. September 2018

Veranstalter:
Katja Breitling, Tel. 04131/727 47 70
Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten

Bei uns zu Gast: Anette Reinhardt

Kräuterführung 

Der Kräutergarten ist ein ganz besonderes Kleinod des Klosters und bietet mit seiner großen Vielfalt aus einheimischen und “eingewanderten” Pflanzen jede Menge Stoff für Geschichten aus Vergangenheit, Medizin, Liebe, Orakel, Wissenschaft und mehr. Bei den Kräuterführungen baut Frau Reinhardt eine Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Manche Pflanzen, die völlig in Vergessenheit geraten sind, überraschen uns heute durch ihre große Bedeutung in Antike und Mittelalter. Andere, die in alter Zeit unbekannt waren, haben in  Wissenschaft und auch Volksmedizin in der Gegenwart und auch manchmal in der Zukunft eine blühende Karriere vor und hinter sich. Doch eines haben alle gemeinsam – eine interessante Entwicklung klug.
In jedem Monat werden andere Pflanzen vorgestellt. Doch die Pflanzen in einem Monat sind die gleichen

Mai
Mi, 02.05. – 14.30 h
Fr,   04.05. – 16.30 h
So, 06.05. – 14.30 h

Juni
Mi, 13.06. – 14.30 h
Fr,  15.06. – 16.30 h
So, 17.06. – 14.30 h

Juli
Mi, 25.07. – 14.30 h
Fr,  27. 07. – 16.30 h
So, 29.07. – 14.30 h

Veranstalter:
Anette Reinhardt
Heilpraktikerin
Praxis für traditionelle Naturheilkunde
Am Sande 50 * 21335 Lüneburg

Teilnahmegebühr: wird noch bekannt gegeben
Treffpunkt: Kloster Lüne Haupteingang (neben der Weberei)
Die Führung dauert ca. 1 Stunde

Tel.: (04131) 24 66 89

Heute nur EINE öffentliche Führung

Wir führen eine neue  Konventualin in unseren Konvent ein. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir  Ihnen daher heute nur  e i n e  öffentliche Führung um 15.30 Uhr anbieten können.

Ab Dienstag, 14.08.2018 um 10.30 Uhr sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.

Weitere Informationen: (04131) 5 23 18

Sonderführungen im Museum für sakrale Textilkunst

Termine:
Mittwoch, 15. August 2018 – 17.30 Uhr
Mittwoch, 19. Sept.     2018 – 17.30 Uhr
Mittwoch, 17. Okt.       2018 – 17.30 Uhr

Unsere mittelalterlichen Textilarbeiten aus der Zeit zwischen dem 13. und 16. Jh. sind gestickte Glaubensinhalte und zeugen von tiefer klösterlicher Frömmigkeit und Gottes-dienstlicher Pflichtauffassung in jener Zeit.

Entdecken Sie den tiefen Sinn klösterlichen Lebens auf einem geführten Rundgang durch unser Museum für sakrale Textilkunst. Zusätzlich zu unseren regulären Führungen  bieten wir ausführliche Sonderführungen in unserem Museum an. Dabei erläutern wir die mittelalterlichen Stick- und Färbetechniken und erklären die Bildinhalte, die das profunde theologische Wissen  der Stickerinnen spiegeln.

Der Rundgang findet an jedem 3. Mittwoch im Monat statt und kostet 6,– €.
Beginn 17.30 h, Dauer ca. 90 min.

Bitte melden Sie sich an. Unser Büro informiert Sie gern.

Weitere Informationen: (04131) 5 23 18